ebel heritage

Die Geschichte von Ebel

1996: KOLLEKTION Shanta

Nach der indischen Mythologie ist Shanta, die Heitere, die Blume der Schöpfung, die mit Anmut und Feinfühligkeit über die Emotionen herrscht. Als weibliches Idealbild verehrt, übertraf ihre erhabene Schönheit selbst die kühnsten Dichterträume. Wer in Shanta, die höchste der neun Emotionen, transzendierte, berichtete von einem Strahlen so rein wie der Lotus und so flüchtig wie die Wolken.

Die Shanta Uhr spielte mit dieser Vorstellung. In Gold gefasst, bot sich die disziplinierte Technologie der Zeit in einem lotusweißen Zifferblatt dar. EBELs unverwechselbare Linienarchitektur hüllte die Zeit in sinnlichen Luxus, um über die Funktion hinaus in die emotionalen Gefilde des Schmucks in all seiner Pracht vorzustoßen. EBELs Shanta wurde aus Gold gefertigt, mit verschiedenen Edelsteinen besetzt und mit einem subtilen Wechselspiel aus durchbrochen gearbeiteten und gewölbten Partien an Gehäuse und Armband verziert.