ebel heritage

Die Geschichte von Ebel

2011: kollektion ebel classic

2011 war das herausragende Jubiläumsjahr einer Marke, die der Zeit Form und damit Körper und Seele verlieh. Zur Feier dieses besonderen Meilensteins präsentierte EBEL ein neues, von seiner Geschichte inspiriertes Modell – einer Geschichte der Herstellung von Kultuhren mithilfe einer Mischung aus Know-how, zeitlosem Stil und Raffinesse.

Die neue EBEL Classic 100 war ein würdiger Botschafter dieses denkwürdigen Jubiläums und trug den unauslöschlichen Stempel des noblen Markenerbes. In einer limitierten Serie von 1911 Exemplaren glänzte die Classic 100 mit einem sorgfältig polierten und gebürsteten Gehäuse im Vintage-Design. Der starke Eindruck von Harmonie, der von diesem Modell mit 40-mm-Gehäuse ausging, war von der bei EBEL geschätzten architektonischen Reinheit inspiriert. Das elegante Understatement der EBEL Classic 100 entsprach ganz den aktuellen minimalistischen Trends. 

Die klassische runde Form des Gehäuses wurde durch die zurückhaltende Ästhetik des Zifferblatts ergänzt. Die blattförmigen Stunden- und Minutenzeiger glitten über einen makellosen Hintergrund, begleitet von einem zentralen blauen Sekundenzeiger. Vier applizierte stabförmige Stundenindexe lieferten räumliche Bezugspunkte, während das Datum an der traditionellen Position bei 3 Uhr angezeigt wurde. Als Hommage an die Authentizität einer Marke, die unbeirrbar ihren Wurzeln treu geblieben war, besiegelte das Original-Logo hundert Jahre Exzellenz.

Die gleichzeitig nostalgische und moderne EBEL Classic 100 sollte die Kunden ansprechen, die Wert auf das Wesentliche legten – was im klassischen mechanischen Automatikwerk zum Ausdruck kam. Dieses Modell, mit seiner Mischung aus Funktionalität und emotionaler Wirkung, wurde schon zurecht als die Traditionsuhr der Marke EBEL bezeichnet – und diese Tradition war zweifellos dazu bestimmt, weiter zu bestehen.