ebel heritage

Die Geschichte von Ebel

2002 : Haute Joaillerie – "Gems of the Ocean"

2002 präsentierte EBEL eine neue Haute Joaillerie Kollektion namens "Gems Of The Ocean" und setzte damit seine Tradition in dieser Edelkategorie fort. "Gems Of The Ocean" umfasste vier exquisite Kreationen, die alle nach polynesischen Inseln benannt waren.

Diese ausgesprochen innovative Kollektion verkörperte Sinnlichkeit und weiche Formen in einer besonderen Verbindung und stellte einen neuen Schwerpunkt der Marke EBEL dar.

Diese handgefertigte Limited Edition-Kollektion verdankte ihre Einzigartigkeit einer völlig neuen Fassung: der Korallenfassung. Eine Basis aus Diamanten im Brillantschliff wurde von Hand gefasst und mit einem farbigen Edelstein überlagert. Diese außergewöhnliche Fassung gab es so nur bei EBEL und war noch nie zuvor im Haute Joaillerie-Segment verwendet worden. Diese besondere Sicht auf Diamanten durch farbige Edelsteine ermöglichte einen wirklich fantasievollen Blick auf die Zeit und symbolisierte gleichzeitig die Farben der Inselparadiese.

Die "Gems Of The Ocean" waren handgefertigte Einzelkreationen und jedes Modell wurde weltweit nur in einer Stückzahl von 50 produziert. Jedes Exemplar trug eine Nummer zwischen 1 und 50 und konnte, wie bei der Haute Couture, individuell angepasst werden, um die Persönlichkeit der Trägerin widerzuspiegeln. Die Farbe spielte bei dieser Kollektion eine Schlüsselrolle, da jede Kreation in sechs verschiedenen Farben angeboten wurde: blau (Topas), rosa oder grün (Turmalin), orange (Palmeira-Citrin), lila (Amethyst) und weiß (Bergkristall).

Die "Gems Of The Ocean" waren EBEL's Eckpfeiler im Segment Haute Joaillerie, dauerhaft verfügbar und jedes Jahr um neue Stücke erweitert.

Ebenfalls in diesem Jahr brachte EBEL die Haute Joaillerie-Kollektion "Beluga Tonneau" heraus.